Hallo und herzlich willkommen zu unserem zweiten Teil der Reihe „Twitch Extensions“. Nach der ersten Folge zur Interaktion mit den Zuschauern möchten wir euch jetzt die Erweiterungen präsentieren, welche euch das eigentliche Streamen einfacher und angenehmer machen. Viele der folgenden Werkzeuge dürften dem einen oder anderen bereits bekannt sein bzw. hat diese von externen Anbietern schon verwendet. Diese habt ihr nun auf einen Blick bei Twitch in eurem Dashboard verfügbar. Los geht’s!

Hinweis: Alle Twitch Extensions können entweder als Panel in eure Kanalbeschreibung hinzugefügt oder als Browsersource in eure Broadcastingsoftware (OBS, XSplit, etc.) eingebaut werden. Falls ihr mit dem Einrichten eures Streamingprogramms noch nicht so bewandert seid, empfehlen wir an dieser Stelle unsere StreamHow-Tutorials.

Organisation und Planung

Damit eure Community jederzeit weiß, wann sie euch zu sehen bekommt, erstellen viele Streamer Zeit-/Programmpläne, die sie regelmäßig aktualisieren. Oder sie halten ihre treue Gefolgschaft über die gängigen social media-Kanäle auf dem neuesten Stand. Solche Infos könnt ihr nun direkt auf eurem Twitch-Kanal einbinden.

StanzaCal richtet einen vollwertigen Kalender als Panel ein, der euch viele Einstellungen und Variationen bietet, wie z.B. die Einteilung eurer Einträge in bestimmte Rubriken. Und weil auch eure Zuschauer dieses Programm nutzen können (denn es ist eigentlich eine eigenständige Software), ist es ihnen mit StanzaCal möglich, euren Streamplan in ihren eigenen Kalender zu übertragen und keine Info oder Änderung mehr zu verpassen.

Das Panel Count Down lässt euch einen etwas einfacher gestrickten Kalender einrichten. Dieser wartet dafür aber mit einer Countdown-Funktion bis zum nächsten Stream auf, sogar in der Zeitzone des jeweiligen Zuschauers.

Der Twitch-Ereignismanager war bisher ein eher wenig genutztes Tool, weil die angelegte Eventliste leider nicht auf dem eigentlichen Twitch-Kanal einsehbar ist. Das ist mit Schedule nun anders, weil es eure Ereignisse nun als Panel direkt in eurer Beschreibung sichtbar macht. Titel, Uhrzeit, Spielkategorie, Vorschaubild oder auch Beschreibungstexte sind verfügbar, der Countdown zum nächsten Stream macht dieses Tool zu einer runden Sache.

Auch von der Plattform Streamlabs gibt es ein Stream Schedule- & Countdown- Panel, hier sind allerdings nur die Uhrzeiten für die Streamstarts pro Wochentag einstellbar, welche farblich ein wenig unterschieden werden können.

Ihr wollt alle eure neuesten Social-Media-Feeds, zusammengefasst in einem grafischen Panel direkt auf eurem Streamkanal? Das macht ihr am besten mit Usher. So gesehen eine sinnvolle Erweiterung des bisherigen Twitch-Kanal-Feeds, wo ihr eure Mitteilung an Twitter weiterschicken könnt. Hier habt ihr nun eure Mitteilungen von Twitter, Instagram & Youtube auf einen Blick, weitere Plattformen sollen folgen.

Bestenlisten & Rankings

Der Streaming-Alltag ist ein Geben und Nehmen. Für die Teilnahme am Stream, ob per Chat, beim Mitspielen oder mit den diversen Unterstützungen – viele Streamer belohnen ihre Zuschauer mit Treuepunkten, welche für alle möglichen Gimmicks (z.B. Songrequests) ausgegeben werden können. Nun ist es möglich, Bestenlisten für Fans im Stream/ auf dem Kanal anzuzeigen.

Mit dem Panel Latest Followers steht euch eine Auflistung der neuesten Follower zur Verfügung, sodass euch kein frisches Communitymitglied mehr durch die Lappen geht.

Wer international bzw. mehrsprachig streamt, wird sicherlich Zuschauer aus aller Herren Länder haben. Mit Viewer Geolocation, könnt ihr mit den jeweiligen Landesflaggen grafisch darstellen, woher eure Zuschauer kommen.

Wie der Name TopClip bereits verrät, wird hier – je nach Wahl – der neueste oder auch meist angesehene Clip eures Kanals als Panel angezeigt. Mit Klick öffnet sich der Clip in einem neuen Browser-Tab.

GameWisp bietet euch mit Top 8+ eine Extension, in der ihr eure persönliche Bestenliste für alles Mögliche einrichten könnt. Ob beste Freunde, tollste Streamer, fleißigste Chatter oder stärkste Unterstützer – per Drag & Drop könnt ihr jeden Twitch-Account in eure Top8 einbauen.

Das Panel Teams, ebenfalls von GameWisp, ist leider nur den Partnern von Twitch vorbehalten, die einem erstellten Team (nicht mit Community verwechseln!) beitreten können. Hier wird schlicht und ergreifend Werbung für das jeweilige Team in die Kanalbeschreibung eingebaut.

Eine gesonderte Rolle nehmen die Leaderboard-Panels von Streamlabs und Muxy ein (Wichtig: beide benötigen jeweils einen vorhandenen Account). Beide Versionen bieten euch grundsätzlich die Möglichkeit, eine Bestenliste für verteilte Cheers (also der Twitch-Währung) grafisch darzustellen. Bei Streamlabs gibt es zusätzlich die Möglichkeit, eine Bestenliste für eure eigenen Treuepunkte aus dem hauseigenen Loyality Points-Programm zu erstellen. Das alles stellen wir euch – ebenso wie Muxy – aber noch in einem weiteren Artikel ausführlich vor.

Fakten, Zahlen, Statistiken – in rauen Mengen!

Wer kennt es nicht: während der Streams stellen Zuschauer gern regelmäßig Fragen z.B. zu euren Streamzeiten und dem aktuellen Musiktitel oder äußern Wünsche nach Spielinformationen, die man als Streamer jedes Mal wiederholt bzw. neu erklärt. Oft behilft man sich mit eingerichteten Chatbefehlen, die von einem Bot automatisch verwendet werden. Um eure Community mit mehr sichtbaren Auskünften zu füttern damit ihr euch voll und ganz auf das Spiel konzentrieren könnt, folgen hier nun die Tools für die Statistikecke.

Der Match Ticker ist ein Overlay von Battlefy, der vor allem in Wettbewerben und Turnieren sinnvoll ist. Hier kann jeglicher Live Progress von beinahe allen gängigen Spielen mit Turniercharakter angezeigt werden.

Wer sich für reine Statistikanzeigen seines Streams interessiert, wird mit Channel Stats sicher etwas anfangen können. Ob Twitch-Ranking, Spielzeit, Anzahl der Zuschauer/Follower, Chatnachrichten usw., hier habt ihr alles auf einen Blick.

Twitch Promotions: Rooster Teeth ist ein reines Werbe-Panel basierend auf der Partnerschaft von Twitch und Rooster Teeth. Anime-Fans der Serie RWBY kommen hier besonders auf ihre Kosten.

Für die Musik im Hintergrund während des Streams gibt es mittlerweile eine Handvoll Erweiterungen bei Twitch, die den Zuschauern genau das zeigen, was sie brauchen: Titelsong, Interpret, Album, Kaufmöglichkeit. Während Spotify: Now Playing und Youtube: Now playing beinahe unbegrenzte Musikauswahl zur Verfügung stellen, bieten die Extensions von TruckersFM, SlimLiveRadio und last.fm ausschließlich die Musik, welche auch gerade bei diesen Internet-Radios gespielt wird. Die Ausnahme bildet am Ende Pretzel Rocks: What’s Playing, eine separate Musicplayer-App, auf der man seine Playlists von allen Plattformen zusammenstellen kann.

Last but not least wird noch eine Gamer-Fraktion besonders mit neuen Extensions bedacht – die Speedrunner. Für alle Statistiken, eure Bestzeiten und Bestenlisten weltweit habt ihr sage und schreibe vier verschiedene Panels bei Twitch zur Verfügung. Alle arbeiten dabei mit der bekannten Highscore-Website speedrun.com zusammen bzw. beziehen dort ihre Aktualisierungen. Achten müsst ihr lediglich darauf, dass alle vier Panels relativ gleich klingen und ihr das richtige Tool für euch und eure Speedruns findet.

Das war unser Ausblick auf die wichtigen Twitch-Extensions, die wirklich jeder Streamer – ob groß oder klein – für sich verwenden kann. Wenn ihr unseren zweiten Teil der Extension-Einführungsreihe hilfreich findet, weitere Fragen dazu habt oder Lob & Kritik äußern möchtet, würden wir uns freuen wenn ihr eure Erfahrungen und Meinungen in Form eines Kommentars oder direkt im Forum & Discord mit uns teilt!

In der nächsten Folge geht es um die spielebezogenen Werkzeuge, das Partnertool ‚Gear on Amazon‘ und abschließend um die Marktführer Streamlabs und Muxy.

Bis dahin viel Spaß mit den Twitch-Extensions!

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Kommentar-Abo