Das Konzept ist simpel: Zuschauer eines Streams können per Link auf eine Support-Website für den jeweiligen Streamer gelangen und ihm in zeitlichen Abständen eine Nachricht hinterlassen. Diese wird live im Stream angezeigt, kombiniert mit einer zufällig generierten Werbung, für die der Streamer einen prozentualen Anteil als Tip (dt.= Trinkgeld) erhält. Interessant: das Ganze ist sowohl für den Zuschauer welcher den Link benutzt, als auch den Streamer, völlig kostenlos.

Das Prinzip an sich klingt natürlich toll, hat allerdings einen kleinen Haken: das System lohnt sich erst so richtig, je mehr Loot-Nachrichten von den Zuschauern im Stream getätigt werden. Vor allem für kleinere und mittlere Kanäle mit nicht so hohen Zuschauerzahlen ist es zunächst schwierig, hier auf eine gewisse „Masse“ an Loots zu kommen.

Dafür hat sich Loots.com nun eine Kleinigkeit einfallen lassen, um diese Unterstützungsform interessanter zu machen:

Das Autoplay

Solange keine „echten“ (von Zuschauern ausgelösten) Loot-Nachrichten vorliegen, werden in zeitlichen Abständen automatische Nachrichten im Stream angezeigt. Sinn und Zweck ist es, die Zuschauer im Stream darauf aufmerksam zu machen und zu ermutigen, es selber auszuprobieren. Der angezeigte Text der automatischen Meldung kann im Accountprofil sogar nach eigenen Wünschen angepasst werden (der Vorgabentext ist zum Beispiel auf englisch).

Gut zu wissen: seit Mitte März ist das Wallet, also die Übersicht aller erhaltenen und selbst gemachten Loots inklusive der Text-Nachrichten, auch für mobile Versionen (iOS und Android) auf dem Smartphone verfügbar.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Kommentar-Abo