Lange Zeit war es nur möglich, seine Lieblingsstreamer mit einem Abonnement zu unterstützen, wenn diese Twitch-Partner waren. Mit einer sich monatlich wiederholenden Zahlung (Subscription) zeigte man dem Streamer, dass man hinter ihm stand und erhielt im Gegenzug dafür Perks, wie Chat-Emotes, die den Subs vorbehalten waren, bevorzugte Behandlung durch den Chatbot oder auch den Streamer selbst, etc.

Durch GameWisp Subs auch für Nicht-Partner

Wer als Streamer kein Twitch-Partner war, dem stand diese Option nicht offen. Hier brachte sich GameWisp ins Spiel, denn nun war es auch möglich, als Nicht-Partner seinen Zuschauern die Möglichkeit zu geben, ein monatliches Abo abzuschließen – nur halt nicht über Twitch, sondern über GameWisp.

Es war sogar möglich, verschiedene Stufen, sortiert nach Preis, zu erstellen, die dem Abonnenten mehr und mehr Perks zur Verfügung stellten. Diese konnte der Streamer wählen (Bild 1) oder auch nach eigenen Wünschen erstellen.

GameWisp-Perks
Bild 1: GameWisp-Perks

Es standen sogar Alerts zur Verfügung, später konnten auch Streamlabs, sowie der Ankhbot bzw. der Streamlabs Chatbot verbunden werden. Die GameWisp-Subs wurden im Stream also genauso angezeigt und geehrt, wie die nativen Twitch-Subs bei den Partnern.

Und dann kamen da die Affiliates bei Twitch

Nun haben die Macher sich allerdings entschlossen, GameWisp dauerhaft vom Netz zu nehmen. Über die genauen Gründe lässt sich nur mutmaßen, denn sie schrieben:

„But, today, the reality is that the subscription platform can no longer sustain itself while maintaining the level of service and quality […]“

Seit es das Affiliate-System bei Twitch gibt, sind Subscriptions auch bei kleinen Streamern nach relativ kurzer Zeit möglich, die Anforderungen hierfür liegen nicht hoch. Die Subs, nun auch nativ auf Twitch, erhalten kaum weniger Perks als ihre Pendants bei Partnern und auch in den Bots lassen sie sich von „normalen“ Zuschauern unterscheiden, daher ist es weit weniger attraktiv geworden, Subs über ein separates System wie GameWisp anzubieten.

GameWisp-Kunden müssen nun aktiv werden

Wenn du GameWisp genutzt hast bzw. nutzt und noch Geld auf deinem Konto hast, stelle bitte folgendes sicher:

  1. Übermittle deine Steuerinfos über die Einnahmen-Seite („Earnings“).
  2. Lege eine Auszahlungsmethode fest (ebenfalls auf der Einnahmen-Seite).

Wichtig: Tust du dies nicht rechtzeitig, gibt es keine Auszahlung deines Guthabens! Beachte dazu bitte die folgenden Daten:

Zeitplan:

  • 1. November 2018: Auszahlung für alle Accounts, die die o.g. Schritte abgeschlossen haben.
  • ebenfalls 1. November 2018: Ab sofort sind keine neuen Subs mehr möglich.
  • bis 15. Dezember 2018: Bestehende Subs werden bis zu diesem Zeitpunkt erneuert, danach nicht mehr.
  • 15. Januar 2019: Letzte Auszahlung von Guthaben. Wer die o.g. Schritte bis dahin nicht abgeschlossen hat, bekommt kein Geld mehr!

Wir sagen DANKE!

Nein, wir haben GameWisp nicht genutzt. Trotzdem möchten wir uns an dieser Stelle bei den Machern für dieses Tool bedanken und äußern unser Bedauern, dass es nicht weiter bereitgestellt werden kann!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Kommentar-Abo