Allgemeinloots

Über das Portal loots können Streamer Werbenachrichten in ihrem Stream einblenden lassen und erhalten dafür, abhängig von der Zuschauerzahl, einen gewissen €-Betrag. Doch über die dahinterstehende Firma fishwoodco GmbH wurde nun ein Insolvenzverfahren eröffnet.

Update 29.10.19

Im heutigen Newsletter berichtet loots von der Teilnahme an der EGX Berlin 2019 an diesem Wochenende (nimmst du schon am StreamHow-Community-Treffen teil?). Als Partner von Bethesda bietet loots seinen Nutzern die Möglichkeit, während eines Bethesda-Livestreams von der Messe dabei zu sein. Die Kosten für Reise, Verpflegung und einen Goodie Bag werden übernommen.

Kurz nach Eröffnung eines Insolvenzverfahrens bietet loots zudem die Möglichkeit, sich ein kostenloses „Media Partner Ticket“ zu holen. Dieses Ticket erweckt den Anschein, Zutritt zur gesamten Messe an allen drei Tagen zu ermöglichen. Genauere Infos liegen uns bisher nicht vor.

Wie das loots-Team heute per eMail und auch auf ihrem Discord-Server berichtete, befinde sich das Unternehmen aktuell im laufenden Insolvenzverfahren. Dies ist auch der zugehörigen Bekanntmachung des AG Charlottenburg (Berlin; AZ 36f IN 6287/19) vom 23.10.19 zu entnehmen, einen Screenshot findet ihr am Ende des Beitrags.

Grundsatz-Rechtsstreit als Auslöser?

Als Grund hierfür nennt ein Mitarbeiter einen Rechtsstreit mit einem bedeutenden Mitbewerber: Dieser stelle in Frage, ob es Streamern überhaupt erlaubt sei, ihren Content über Sponsorings und Werbung zu finanzieren und dahingehend loots zu nutzen. loots beschreibt den  Schritt der Insolvenz daher als „Schutzmaßnahme“, um das bestehende Auszahlungsguthaben der Nutzer zu schützen.

Was passiert mit nicht ausgezahltem Guthaben?

loots verspricht, nach dem 24. Oktober erhaltenes Guthaben am 17. November auszuzahlen – mit 50% Bonus. Guthaben, was vorher erworben und bislang nicht ausgezahlt wurde, kann bis auf weiteres durch das eingefrorene Vermögen des Unternehmens nicht gezahlt werden.

Die Rechtsstreitigkeiten wollen von loots innerhalb von drei Monaten gelöst sein. Wie es nun mit loots weitergeht, bleibt abzuwarten.

loots - Insolvenzbekanntmachung 23.10.2019
36f IN 6287/19 Amtsgericht Charlottenburg, 23.10.2019

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare