TickerTwitch

Die Community-Guidelines von Twitch sind im Bezug auf die Vorgaben zur Bekleidung von Streamerinnen und Streamern aktualisiert worden. Wir informieren euch über die wesentlichen Inhalte.

Weiterhin wird es auf Twitch einen stark eingeschränkten Rahmen geben, was Nacktheit oder partielle Bekleidung angeht. Pornographische Inhalte, sexuelle Handlungen und Dienstleistungen sowie Werbung für solche ist und bleibt weiterhin verboten.

Erweitert wurden diese nun um genauere Beschreibungen, welche Handlungen beispielsweise, aber nicht ausschließlich als sexuell anzügliche Inhalte gelten und auch weiterhin nicht erlaubt sind:

  • Inhalte oder Kamera-Fokus auf Brüste, Gesäß, Becken oder Posen die diese Bereiche hervorheben würden.
  • sexuelles Berühren oder Deuten auf o.g. Bereiche
  • bewusstes Liefern von Inhalten mit Bezug auf Fetische
  • erotische Rollenspiele
  • Darstellen von sexuellen Akten oder Stimulationen
  • Benutzen oder Vorstellen von Sexspielzeugen
  • Tanzen mit einem Fokus auf Erotik
  • Pole Dance und akrobatische Darstellungen mit sexuellem Hintergrund
  • Veröffentlichen, Darstellen und Teilen von erotischen Materialien

Des Weiteren wurden die Bekleidungsrichtlinien genauer definiert:

Streamer, egal welchen Geschlechts, dürfen nicht vollständig oder teilweise nackt sein. Die Bereiche von der Hüfte bis unter das Gesäß müssen zu jedem Zeitpunkt vollständig bedeckt sein. Für Frauen ist diese Regelung darum erweitert, dass die Brustwarzen und ein Großteil der Brüste bedeckt sein müssen. Ausschnitt, sofern die Brustwarzen bedeckt sind, ist erlaubt. Die Kleidung, die getragen wird muss blickdicht sein und darf die Umrisse von Genitalien nicht erkennbar machen.

Diese Regelungen sind zum Teil ausgesetzt in Kontexten wie zum Beispiel IRL-Streams. Die Regelungen gelten dann für den Streamer selbst, aber nicht für Menschen die im Hintergrund sichtbar sind, solange sie nicht zentraler Streaminhalt sind.

Auf Festivals oder im Kontext von Stränden oder Badeanstalten müssen die Gesäße nicht vollständig bedeckt sein. Brustwarzen von weiblichen Streamern müssen weiterhin bedeckt sein.
In Deutschland sollte des Weiteren darauf geachtet werden, dass an vielen Orten, wie z.B. Schwimmbädern, das Fotografieren und Filmen durch Hausordnungen verboten sein kann.

Im Rahmen von Körperkunst ist die Bekleidungsordnung gelockert, solange Genitalien und Brustwarzen entweder durch Stoff oder Silikon und Schminke verdeckt und nicht erkennbar sind.

Eine Ausnahme für das Sichtbarmachen von Brüsten im Stream gilt für Mütter, die ihre Kinder stillen.

Sexuelle Inhalte in Spielen sind nur dann erlaubt, wenn sie nicht Hauptinhalt des Spiels sind und nicht weiter verfolgt werden, als es für das Spielen des Titels erforderlich ist. Spiele, die in den USA/Kanada als “Adults Only” eingestuft wurden, dürfen auf Twitch nicht ausgestrahlt werden. Eine Liste der von Twitch explizit ausgeschlossenen Spiele findest du hier.
Spiele, die im deutschsprachigen Raum mit USK 18 eingestuft sind, sind hiervon nicht grundsätzlich betroffen, es ist aber davon abzuraten, Spielinhalte zu streamen die keine FSK-Freigabe erhalten haben/indiziert sind, oder solche, die nationalsozialistische Symbole zeigen. Von letzteren gibt es meist “entschärfte Versionen für den deutschen Markt, da die Hersteller aber fordern, das Videospiele als Kunst gelten und damit nationalsozialistische Symbole abgebildet werden dürften, sollte hier aufgepasst werden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare