gamescomgamescom 2020Livestreamgamescom-Archivbild

Dass die gamescom 2020 nicht wie gewohnt auf dem Gelände der Koelnmesse, sondern als rein digitales Event stattfinden wird, bestätigte der Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH bereits vor einigen Wochen. Um die Wartezeit zu diesem Event zu verkürzen, wurden jetzt neue Informationen bekannt gegeben.

Die vier Säulen der gamescom 2020

Die digitale gamescom wird auf den sogenannten vier Säulen aufgebaut. Hierbei wird der Content-Hub gamescom now in diesem Jahr deutlich ausgebaut. Damit wird er die erste Anlaufstelle zum Thema Games, News, Events und Weltpremieren. Auch alle eigenen Shows der gamescom werden hier zu sehen sein. Dazu gehört auch die gamescom: Opening Night Live. Natürlich muss für den Besuch von gamescom now kein Ticket gekauft werden.

4_Saeulen_der_gamscom2020

Den Start der digitalen gamescom am 27. August wird die gamescom: Opening Night Live einläuten. Immerhin gehörte diese im letzten Jahr zu den reichweitenstärksten Gaming-Shows weltweit. Zudem werden auch noch weitere Formate produziert. Darunter findet sich beispielsweise eine eigene gamescom: Aweseome Indies. In dieser Show wird es alle wichtigen News und Ankündigungen zu stark erwarteten Indie-Games geben. Mit der gamescom: Daily Show findet sich ein weiterer Neuzugang im Programm. Hier werden täglich die Highlights eigener Formate aufgegriffen und vertieft. Aber auch Aktionen und Shows der Partner und Games-Unternehmen kommen hier nicht zu kurz. Das ganze Programm wird mit der gamescom: Best Of Show abgerundet. Das neue Format bildet am 30. August den Schlusspunkt der digitalen gamescom. Hier werden die Highlights der gamescom 2020 zusammengefasst und auch der gamescom award verliehen.

Programm_gamescom2020

Auch für Fachbesucher wird ein ausgedehntes Programm vorbereitet. Die devcom digital conference 2020 (vom 17. bis 30. August) wird ein umfangreiches Matchmaking und zahlreiche Talks bereithalten. Zukünftig wird die devcom auch ganzjährig ein vielfältiges Programm bieten. Darunter befinden sich unter anderem Shows oder Talks mit Entwicklern. Auf der Website der Konferenz gibt es weitere Details dazu. Die gamescom wird auch mit einer Vielzahl offizieller Partner zusammenarbeiten, welche eigene Aktionen und Veranstaltungen durchführen. Diese Events werden dann wiederum in den Show-Formaten der gamescom sowie bei gamescom now aufgegriffen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare