FeaturedVorstellungArchivbild Amazon

Artikel enthält Werbung und/oder Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet).

Kreditkarten sind längst kein Zeichen der Reichen und Wohlhabenden mehr – mit den verschiedensten Varianten und Preisklassen auf dem Markt hat nahezu jeder Zugang dazu. Die Kreditkarte von Amazon ist eine Besonderheit.

Warum? Die Amazon-Kreditkarte beinhaltet ein Bonusprogramm mit ganz simpler Logik: Nutzt du die Karte, wirst du dafür belohnt. Wenn du Mitglied von Amazon Prime bist, bekommst du bis zu 3% auf deine Amazon-Einkäufe zurück, ohne Prime bis zu 2%. Unterschieden wird zwischen Einkäufen auf Amazon (3 bzw. 2 Bonuspunkte pro 1 €) und Einkäufen bei anderen Händlern (1 Bonuspunkt pro 2 €), wobei 1 Bonuspunkt einen Wert von 0,01 € hat. Der Vorteil gegenüber anderen Sammelprogrammen: Die Punkte sind bis zum Ende des Kreditkartenvertrags gültig, laufen also nicht regelmäßig ab (wie z.B. bei Payback).

Kreditkarte mit vielen Vorteilen

Einen weiteren Unterschied zwischen Prime und Nicht-Prime gibt es eigentlich nur noch bei den Kreditkartengebühren. Prime-Mitglieder profitieren von 0,- € Gebühr während der gesamten Dauer ihrer Prime-Mitgliedschaft, die Kosten werden über die jährliche Prime-Gebühr abgedeckt. Für Nicht-Prime-Kunden ist die Karte im ersten Jahr kostenlos, ab dem zweiten Jahr beträgt die jährliche Gebühr 19,99 €, was ein durchschnittlicher Preis auf dem Kreditkartenmarkt ist.

Preisvergleich beider Versionen:

 
  • Jahresgebühr Hauptkarte
  • Jahresgebühr Partnerkarte
  • Bargeldauszahlung aus Guthaben
  • Bargeldauszahlung aus Verfügungsrahmen (Inland)
  • Bargeldauszahlung aus Verfügungsrahmen (Ausland)
  • Effektiver Jahreszins
  • Startgutschrift
  • Bonuspunkte bei Amazon-Einkauf
  • Bonuspunkte bei anderen Händlern
Amazon.de Prime VISA Karte
  • 0,- €
  • 0,- €
  • 0,- €
  • 3%, mind. 7,50 €
  • 3%, mind. 5,00 €
  • 14,98%
  • 40,- €
  • 3 Punkte je 1,- €
  • 1 Punkt je 2,- €
Amazon.de VISA Karte
  • 0,- € im 1. Jahr, 19,99 € ab dem 2. Jahr
  • 0,- € im 1. Jahr, 9,99 € ab dem 2. Jahr
  • 0,- €
  • 3%, mind. 7,50 €
  • 3%, mind. 5,00 €
  • 14,98%
  • 40,- €
  • 2 Punkte je 1,- €
  • 1 Punkt je 2,- €

Wer also Prime-Mitglied ist, profitiert maximal: Umsätze geben Cashback, sollte die Karte über längere Zeit mal ungenutzt bleiben, entsteht durch die entfallenden Jahresgebühren kein Nachteil und obendrein gibt es ab heute bis auf Weiteres für jeden Erstantrag eine Startgutschrift von 40,- €.

Die Bonuspunkte können bei jedem Einkauf aufm Amazon während des Bestellvorgangs mit der Kaufsumme verrechnet werden – bei Bedarf auch nur teilweise. Teilweise ist übrigens auch die Rückzahlung der Kreditkartenabrechnung möglich: So zahlt man auf Wunsch monatlich nur 5% (mindestens jedoch 50,- €) des Gesamtrechnungsbetrages bei einem Sollzinssatz von 1,17%/Monat (14,04%/Jahr).

Sollte die Karte nicht mehr benötigt werden, ist eine Kündigung laut AGB jederzeit ohne Kündigungsfrist möglich, sofern alle geschuldeten Beträge zurückgezahlt sind.

Persönlicher Erfahrungsbericht

Ich (PoempelPinguin) nutze die Amazon-Kreditkarte (Prime-Version) nun seit… öhm… etwas mehr als 2 (?!) Jahren. Bisher bin ich äußerst zufrieden damit, der wichtigste Faktor war, dass es durch die Prime-Mitgliedschaft keine zusätzlichen Gebühren gibt. Damals wollten wir eine Kreditkarte einfach deswegen, weil man bei Kickstarter Projekte nur mit einer solchen unterstützen konnte.

Positiver Nebeneffekt waren die Bonuspunkte. Dadurch wurde die Kreditkarte zu unserem mittlerweile am häufigsten genutzten Zahlungsmittel bei Online-Einkäufen. Tipp: Gerade beim Buchen von Reisen, etc. kann man dann vom Punktestand schnell mal die komplette nächste Bestellung zahlen.

Interesse geweckt?

Wie oben erwähnt gibt es derzeit 40,- € Startgutschrift für jeden genehmigten Erstantrag. Dieses Angebot ist zeitlich begrenzt, ein Ende wurde von Amazon allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Wenn du nun Interesse an deiner eigenen Amazon-Kreditkarte hast, würden wir uns sehr freuen, wenn du dich über einen der unten stehenden Links weiter informierst oder auch deinen Antrag abschickst. Es handelt sich dabei um sog. Affiliate-Links, d.h. für dich ändert sich nichts, StreamHow.de erhält von Amazon allerdings eine Prämie als Dank für die Vermittlung – du unterstützt also StreamHow.de, ohne dass dir dadurch Kosten entstehen. Dafür möchten wir dir bereits im Voraus vielmals danken!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare