TimeOut oder Bann?

Discord-Logo Komm auf unseren Discord-Server! Direkt und ohne Umschweife - klick hier!
  • Die Meisten von uns hier sind Streamer oder/und auch Chat-Moderatoren bei Streamern - und jeder handhabt die Moderation und Regeln anders in seinem/ihrem Streamchat.


    Und mich interessiert es wie tolerant ihr seid bzw. wie weit ein User bei euch gehen "darf".

    Wo liegt die Grenze von TimeOut (Verwarnung/zeitlich begrenzt) und Bann (dauerhaft)?


    Ein paar Beispiele dazu:

    1) Rassistische Äußerungen ("du dummer n***er")

    2) Beleidigungen ("Duschlampe/Uhrensohn/etc.")

    3) Trollen ("Show feet pls")

    4) Spammen (CAPS, Emote-Spam, etc.)

    5) Backseatgaming / Spoiler

    6) persönliche Fragen wiederholend stellen ("bist du vergeben? wie alt bist du? sag ma jetz LOS LOS LOS")


    Wie geht ihr mit solchen Dingen um bzw. eure Mods? Was erwartet ihr von euren Mods?


    Ein weiterer Punkt wären da noch sogenannte "Themen-Raids" (LoveRaid, etc.).

    Diese sind so lange nett wie man auch auf sie eingeht - das Blatt wendet sich jedoch, wenn man es "ablehnt".

    Welche Maßnahmen ergreift ihr bzw. eure Mods dann?


    Nutzt ihr als Affiliate/Partner die Funktion "Only-Emote/Follower/Subscriber-Chat" oder den "Slow-Mode"?


    Let`s go - mich würde es brennend interessieren wie ihr das so handhabt! :)

  • Heyho Noxi,


    also ich glaube ich bin aus der Fraktion "zero-tolerance" :P


    Beispiele 1-4: Direkt Bann

    Beispiele 5-6: Hinweis darauf, dass ich das nicht will (wenn ich es nicht will) - Wiederholung? >> Bann

    Zusatz: Selbst Leute die sich nicht daneben benehmen aber sehr einschlägige Namen haben sind bei mir nicht erwünscht oder ungern gesehen - das kann man sehen und halten wie man will - mein Stream - meine Vorstellungen von einer Community.


    Bei sehr eindeutigen Geschichten reagieren meine Mods von selbst - bei Trolls, bei denen sie es nicht sofort wissen, lass ich einfach mal nen Satz on-Stream fallen wie "Mach dem Kollegen doch bitte mal die Tür auf...." oder so.


    Damit möchte ich dem Troll so wenig Aufmerksamkeit wie möglich geben und meinem Mod signalisieren, dass er loslegen darf :) Und generell gilt: Hat ein Mod zu schnell gebannt, dann sicher nicht ohne Grund - dann sag ich "Hey ich kenn den, nimm mal zurück" und wir lachen drüber.


    Mit Raids etc. hatte ich noch keine neg. Erfahrungen - deswegen kann ich dazu nix sagen :P Gleiches gilt für die diversen Chat Funktionen...


    Ich finde der Streamer bestimmt seine Community - und wenn meine nicht schnell wächst bzw. viele wieder gehen weil sie es bei mir spießig finden - dann ist das so :) Aber die die bleiben - auf die freue ich mich jedes mal riesig

  • Also bei mir handhabe ich es so, das sämtliche Äußerungen (Rassismus, Beleidigungen etc) erstmal mündlichverwarnt werden. Wird es nicht eingehalten gibts einen Timeout. Wenn dieser vorrüber ist und es wird weiter gemacht wird gebannt.

    Ich bin da tatsächlich "noch" sehr tollerant, was warscheinlich daran liegt, das ich noch nicht so viel mit solchen Leuten oder Äußerungen im Chat zu tun hatte. Aber ich denke das kommt mit der Zeit.


    Raids hatte ich bisher noch nicht so viele. Ich wusste nicht mal dass man die Ablehnen kann :/


    Und in Sachen Chatfunktionen hab ich bisher auch noch kaum Erfahrungen, weil bei mir jetzt noch viele Leute zuschauen, das dies notwendig wäre. :D

  • Also bei mir wird Punkt 1 und 2 gebannt weil ich das einfach nicht möchte im Chat. 3 + 4 werden nur gebannt wenn sie nach höflicher Aufforderung nicht damit aufhören, respektive es sich nicht von selber einstellt. CAPS hab ich schon bei so vielen Leuten gesehen wo es wirklich nur ein ausversehen war. Das sieht man dann meist am Inhalt der dort kommt. Punkt 5 kam bisher erst einmal vor und ist nachdem man es nochmal angesprochen hatte auch unterlassen worden. Bei Punkt 6 würde ich erstmal nur nen Timeout verteilen und einen negativ Raid gab es bei mir auch noch nicht aber ich denke da würde ich erstmal in den 10min follow only Modus schalten und gut.

  • Hey Noxi! Deine Meinung dazu ist sicher auch interessant. :P


    Grundsätzlich gilt für mich:

    War es unangebracht, aber nicht wirklich schlimm? ? Mündlicher Hinweis

    Inhalte, die einfach nur nicht im Chat stehen sollten? ? Purge (1s Time-Out)

    War es unangebracht, einigermaßen schlimm, aber man kann davon ausgehen, dass die Person nicht einfach nur Schaden anrichten möchte? ? Time-Out

    Ist die Person nur da, um Ärger zu machen? ? Ban


    Entsprechend in dieser Reihenfolge erfolgt auch die Steigerung. Hilft der Hinweis nicht ? Timeout … und hilft auch dies nicht ? Ban


    Wo starte ich?

    1. Rassismus: Ban
    2. Beleidigung: Ban
    3. Troll: Hinweis
    4. Spam: Hinweis (je nach Ausmaß vllt. auch Purge/Time-Out - aber nichts Automatisches)
    5. BSG/Spoiler: Purge mit Hinweis
    6. Wiederholte persönliche Fragen: Hinweis

    Themen-Raids kann ich so noch nicht einschätzen, habe damit keine negativen Erfahrungen gemacht. Aber das Schema von oben ist da sicher genauso anwendbar.


    Der Follower-Only-Mode ist eine schöne temporäre Verteidigung, wenn man viele neue Leute, die gerade auf einmal im Chat für Unruhe sorgen, stummschalten möchte. Bot-Angriffe, die im Chat spammen (schon länger nicht mehr erlebt), oder auch solche Negativ-Raids dürften damit gut aufgehalten werden können. Und wenn die Leute wieder gehen, kann man es wieder ausschalten.

    Natürlich immer schade, wenn es soweit kommt, dass man sowas als notwendig erachtet, weil man eben auch andere neue Zuschauer zunächst aussperrt. Ich finde es immer gut, wenn man es schafft, harte Maßnahmen nicht ergreifen zu müssen.


    Was erwarte ich von meinen Mods? Ehrlich gesagt gab es noch keine wirklich schlimme Situation, in der ein aufmerksamer Mod notwendig gewesen wäre. Hin und wieder gab es mal einzelne Leute, die man entfernen musste und entsprechend war auch eine Person da, die sich darum kümmern konnte.

    Ich denke aber: Mods wählt man bewusst aus. Wenn sie grundsätzlich anders entscheiden als man selbst, wählt man die falschen Mods. Wenn man seinen Mods vertrauen kann - und das sollte man - sollten diese nach eigenem Ermessen handeln können.

    Was im Stream geduldet wird oder nicht, steht entweder sowieso irgendwo in den Regeln - oder aber wird entsprechend im Stream regelmäßig kommuniziert.

  • Jetzt komm ich mal dazu meine Meinungen kund zu tun, nachdem ich euch ja schon dazu angestachelt habe. ;)

    Grundsätzlich haben meine Mods freie Hand - wenn sie etwas als unangemessen betrachten bleibt es ihnen überlassen, wie sie darauf reagieren. Sowohl im Streamchat, als auch im Discord.

    Meist läuft es auf einen Timeout hinaus, ein Bann ist eher selten.

    Zu dein einzelnen Punkten:

    1) Bei Rassismus wird bei mir gebannt, da dies in meinen Regeln als No-Go drin steht.

    2) Bei Beleidigungen kommt es drauf an - manchmal kennt man seine Pappenheimer und weiß, dass bestimmte Dinge nicht böse gemeint sind - sollte es jedoch nicht den Anschein haben, dass es aus Humor geschieht (und auch da mit Grenzen) wird meist ein Time-Out verhangen von 600 Sekunden.

    3) Trolls werden meist erst mal darauf hingewiesen, dass sie es unterlassen sollen. Was sie draus machen zeigt sich dann.

    4) Beim Spammen reagiert mein Bot automatisch ab einer gewissen anzahl an CAPS oder Emotes. ;)

    5) Beim Backseatgaming oder gar Spoilern gibt es einen Command in meinem Chat, den die Mods posten dürfen. Dort wird auch direkt ein 1-Sekunden-TimeOut vergeben, wenn etwas zum Spiel verraten wird, damit ich es nicht sofort lese und damit verhindert wird, dass ich gespoilert werde.

    6) Persönliche Fragen sind abwägbar - bei den meisten reagiere ich selbst drauf, wenn jemand aber konsequent nervt wird er verwarnt oder bekommt einen TimeOut - lässt er es auch dann nicht endet es im Bann.

    Grundsätzlich gilt bei allen - bei wiederholten "Vergehen" gibt es einen Bann.


    Die Frage zum Love-Raid habe ich extra gestellt, da mir dies schon passiert ist und ich auch von einigen anderen gehört habe.
    Bei mir war es nicht der Love-Raid, der seine Runden gemacht hat, jedoch ein Raid von einem gebannten Twitch Streamer, der über YT dann dazu auffordert.
    Ich wurde zeitgleich in PUBG gestreamsniped von ca 80 Leuten in meiner Lobby damals.

    Anfangs war es witzig, da sie nichts gemacht haben außer Musik abzuspielen, jedoch wurden sie dann sehr dreist im TwitchChat, als ich nicht mehr drauf eingegangen bin und wurden beleidigend.

    Da haben meine Mods dann einfach gebannt was zu bannen ging und den Only-Follow-Mode reingehauen.

    In dem Fall haben sie alle gefollowed und weiter gemacht und ich hatte noch keinen Sub-Button, also konnten sie weiter machen.

    Wir haben es dann einfach ausgesessen. ;)


    Ansonsten finde ich die "only-Modes" ganz nice um solche Situationen etwas aufzulockern.

    Auch der Sub-Only-Mode. Natürlich gibt es Viewer, die nicht subben (können) und dann kurzerhand auch ausgeschaltet werden, aber diese nehmen es zumindest bei mir nicht böse, wenn so was passiert.

    Man darf nur nicht vergessen diesen wieder raus zu nehmen. xD