Werbung
Instant Gaming Main-Banner
fi-slobs

Quickstart: Streamlabs OBS

Alternativ zum „normalen“ OBS Studio steht auch die Software Streamlabs OBS zur Verfügung, die besonders Streamern Vorteile bietet, die Streamlabs sowieso nutzen.

Streamlabs OBS kannst du in der aktuellen Version hier downloaden:

slobs-banner
(Affiliate-Link*)

Schritt 1: Der Login ins Programm

Nach dem Start bittet dich das Programm, dich mit deinem Twitch-, YouTube- oder Mixer-Account einloggen. Das kannst du auch überspringen, aber das wäre wenig sinnvoll. Bist du eingeloggt, hast du dann die Möglichkeit ein Profil und alle deine Szenen aus OBS Studio zu importieren, falls du dieses vorher genutzt hast.

slobs-login-message

Danach könntest du dann noch Widgets aus Streamlabs importieren. Wenn du weißt, was das ist, kannst du das tun. Ansonsten werden wir Streamlabs-Widgets an anderer Stelle besprechen und fahren nun mit einem Klick auf „Später einrichten“ fort.

Schritt 2: Automatische Konfiguration

Das Programm bietet dir nun an, deine Hardware und deine Internetanbindung zu checken und dir darauf basierend optimale Einstellungen vorzuschlagen. Dies geschieht automatisch. Übrigens brauchst du deinen Streamkey nicht einfügen, SLOBS bezieht diesen direkt aus deinem Account, da du damit ja eingeloggt bist.

Schritt 3: Dein Bild aus Quellen zusammenbasteln

Würdest du jetzt live gehen, wäre nur ein schwarzes Bild zu sehen, wie du es vor dir hast. Wir gehen allgemein davon aus, dass die Mehrheit der Zuschauer dies doof findet. Füge daher eine oder mehrere Quellen hinzu!

slobs-quellen

Klicke auf das +, um eine neue Quelle in dein Bild einzufügen!

Die wichtigsten Quellen auf einen Blick:

  • Spiel-Aufnahme: Nimmt ein Spielfenster vollständig auf.
  • Fenster-Aufnahme: Für Programme, z.B. wenn du mit Cubase produzierst oder in Photoshop arbeitest.
  • Videoquelle: Fratzenkamera! Die allseits beliebte Facecam, also ganz einfach eine Webcam.
  • Bild: Hiermit fügst du deine Overlays ein.
  • Browserquelle: Die entspannteste Methode, um Alerts von anderen Anbietern als Streamlabs einzufügen.

Rechts, im Bereich „Widgets“, kannst du du alles hinzufügen, was Streamlabs anbietet, also z.B. deine Alerts. Diese sind auch direkt in SLOBS konfigurierbar.

Hast du dich entschieden, dann gib der Quelle einen Namen (glaub uns, du erkennst sie sonst irgendwann nicht mehr wieder!). Später kannst du in einer anderen Szene eine vorhandene Quelle auch erneut auswählen, dazu aber an anderer Stelle mehr.

Schritt 4: Audio-Setup

Unten rechts siehst du die Box „Mixer“. Hier sind die Standard-Audiogeräte deines Systems voreingestellt. Durch einen Klick auf das Zahnrad hinter einer Quelle -> Eigenschaften kannst du die Geräte auch manuell auswählen. Über die Regler kannst du nun die Lautstärken anpassen, damit es für deine Zuschauer toll klingt.

Schritt 5: Ausprobieren!

Und hier zeigt sich ein Nachteil von SLOBS gegenüber OBS Studio: Es können nicht mehrere Profile angelegt werden, wenn man also einen Testaccount nutzen möchte, muss man erstmal die Anmeldung ändern. Aber du kannst unten rechts auf den „REC“-Button drücken, damit nimmst du auf, anstatt live zu gehen – letzteres kannst du dann tun, sobald dein Stream so eingerichtet ist, dass er dir gefällt!

__________
*Affiliate-Link: Wenn du auf dieses Banner klickst, um dir Streamlabs OBS herunterzuladen und das Programm nach der Installation dann mindestens einmal startest, unterstützt Streamlabs unser Projekt mit einem kleinen Geldbetrag. Für dich entstehen keine Kosten.

Anzeige

Partnerbanner – adR

Anzeige

Think-Purple-Partnerbanner
WIR SIND JETZT LIVE! - Hier direkt zum Stream!
Lass uns einen Follow da!